DAS YOGA LAB TEAM...

... besteht aus erfahrenen Yogalehrerinnen und -lehrern (alle mindestens 200h Yoga Alliance zertifiziert), die Abwechslung und eine spannende/entspannende Yoga-Erfahrung garantieren! 


675A4955_s.jpg
675A4951_s.jpg

Christina Hottinger

Christina ist die Gründerin von YOGA LAB. Während ihres Psychologie Studiums in Holland wurde sie von einer Freundin überredet, an einem Yoga Kurs teilzunehmen und schon nach der ersten Stunde war ihr klar, dass ihr Leben nie mehr das Selbe sein würde. Yoga half ihr, ein besseres Körpergefühl zu entwickeln und den Geist zu beruhigen. Bald schon fühlte sie sich selbstbewusster, fröhlicher und gelassener, konnte sich besser konzentrieren und auch die Nackenschmerzen und Migräneanfälle, die sie während der Studienzeit plagten, gehörten bald schon der Vergangenheit an. Fasziniert von der positiven Auswirkung, die Yoga auf ihr Leben, ihren Körper und Geist hatte, und inspiriert von ihrem eigenen Psychologie- und Neurologie Studium beschloss sie, noch mehr über den wissenschaftlichen Aspekt des Yoga zu erfahren. Sie ist gerade dabei, ihr Studium in Yogatherapie mit Schwerpunkt auf Neurologie und klinischer Psychologie in London am Minded Institute abzuschliessen. Ihre Klassen sind inspiriert vom klassischen Hatha und Vinyasa und beinhalten viel Erklärungen zu den Auswirkungen der Übungen auf unser Gehirn,  Körper und das Nervensystem. 

Ausbildung: RYS 200 at Sanapurna, 550 h Yoga Therapy at Minded Institute, London. 

Christina unterrichtet auf Deutsch und Englisch


43315861_1437067226396598_5137076336816291840_n.jpg
43510993_307752696682501_8448364193521860608_n.jpg

Jasmine Spalding

Jasmine kam 2009 während ihrer Studienzeit in London zum Yoga. Im Yoga fand sie eine Möglichkeit, ihrem Körper etwas gutes zu tun, ihre Konzentration zu stärken und es gab ihr einen Ausgleich zum stressigen Studinalltag. 2013 zog Jasmine nach Zürich, wo sie bald schon eine Leidenschaft für Joggen, Snowboarding und Cross-Fit entwickelte. Im Yoga fand sie dabei den perfekten Ausgleich und entdeckte dabei auch, wie positiv sich ihre eigene Praxis auf ihre atlethischen Fähigkeiten auswirkten. Sie beschloss, ihr 200h Training mit Yoga Medicine zu machen. Bei dieser Ausbildung liegt das Augenmerk besonders auf Anatomie, Alignment und Kraftaufbau, um Verletzungen zu vermeiden und das Körperbewusstsein zu stärken.



A1E1E5B0-3601-4948-BA69-750871DC76B6.jpg
4372B26F-ECB0-4020-A589-2BD9189FA6B9.jpeg

Camilla Rooney

When Camilla started practicing yoga she was at a point in her life where she had found her way into a demanding, rapidly growing start up company, and was left very overwhelmed and out of my depth. She began going to a yoga studio nearby, and; although she didn't identify this fully at the time, looking back she can see that the classes allowed herself to find a sense of steadiness, a space in which she felt safe and held and gave me somewhere that she could be true to how she was feeling. She began to come to the realisation that yoga really was becoming a type of medicine for her.

About 2 years into her practice, she felt called to dive deeper into her own practice, and the teachings of yoga. She used this opportunity to take the plunge and train as a Yoga Teacher, developing the skills to be able to offer up this incredible medicine of yoga to the public. She has completed a 200 Hour Teacher Trainer with the incredible teachers Leila Sadeghee & Bridget Luff, who focus on an anusara-inspired vinyasa yoga.

Camilla believes that yoga can be tailored to provide a particular, unique medicine for everyone; be it finding stillness, wringing out life's stresses and tensions, or focusing on biomechanics to help heal strains and injuries.

Her clases are in English.


Giulia_1.jpg

Giulia Silvestrini

Giulia kam zum Yoga während einer herausfordernden Zeit mit vielen Veränderungen. In ihrem Studium und Beruf als Konferenzdolmetscherin hat sie mehrere Erfahrungen im Ausland und in internationalen Kontexten gemacht. Dies bedeutet stets viele Erlebnisse, einzigartige Menschen von nah und fern, konstante Veränderungen. Bei Unruhe oder wenn etwas fehlte, hat sie den Ausgleich zunächst in temporeicher Aktivität gesucht. Wir suchen oft Ruhe und Ausgleich in externen Erlebnissen, in anderen Menschen. Im Yoga fand sie den Weg zu einem Bewusstsein und einer Achtsamkeit, die uns den Kontakt mit uns selbst finden lässt. Die Atmung und die Bewegung bringen uns zurück zu uns selbst in unserem Leben – mit all seiner Unberechenbarkeit und seinen Überraschungen. Diese Ruhe und Klarheit gewinnen wir für uns selbst und tragen damit auch positiv zu unserer Umgebung bei.


Nicole 2.jpg
Nicole 1.jpg

Nicole Sopko

Nicole war schon immer fasziniert von Bewegung. Sei es in Form von Reisen, der Bewegung in der Natur, ihrem dynamischen Arbeitsalltag in der Finanzbranche, Sport oder durch Ihr grosses Interesse für Neues. Diese Neugierde brachte sie auch zum Yoga, welches sie seither begleitet. Ihr Yoga Teacher Training absolvierte sie in Bali und sie liess sich zudem in Gesundheits- und Sportmassage ausbilden. Das Ziel von Nicole ist es, die traditionellen Werte des Yogas wieder aufleben zu lassen - "on and off the mat". Ihre Stunden legen deshalb grossen Fokus darauf, Ruhe in Körper und Geist zu bringen.


0F3A0028.jpg
2.png

Madlen Gfeller

Madlen’s first contact with yoga was in 2013 while traveling, when a fellow traveller helped her release her back pain with a yoga session on top of a volcano. As soon as she got back to Zurich she started going to yoga classes at the gym. The calm and happy feeling after every class had her hooked from the beginning and made her want to deepen her practice. She began to try out different yoga studios and styles and was soon introduced to POP UP YOGA through a friend. She has been going to their classes regularly ever since. She continued to deepen her practice and completed the 250h POP UP YOGA Teacher Training in 2017.

For Madlen, Vinyasa Flow combines Yoga with her love to dance and to be creative on the mat. She loves that Yoga does not only make her body feel good but more so calms her mind, gives her confidence and makes her feel more balanced off the mat. The connection of movement, breath and music is a powerful tool that she would like to share with her students and help them put a smile on their face.


3.png
5.png

Sabine Ehm

Sabine found her way to yoga rather coincidental. She had got a 10-classes pass in the studio where she originally did Pilates. But within 2 weeks she had used it up trying out all kinds of Yoga from Ashtanga over Vinyasa Flow to Yin Yoga. Something had struck a chord. Through yoga Sabine found a new desire to move and learnt that whatever happens in life, to come back to the mat, gives her precious ease. She had been practicing for six years before she decided to dive deeper with a 250h Vinyasa Flow teacher training in Zurich in 2017. Since her love for music, dance and literature are at her core, she continued her yoga education with the 50h Inside Flow training. Sabine aims to create dynamic yoga flow classes which move your body and ideally also your heart.